Meine Tools und Apps aus dem Arbeitsalltag

19.09.2015 | Christian Schley

Heute möchte ich euch ein wenig in meinen Arbeits-Alltag hinein schnuppern lassen, indem ich euch die Tools, Apps und Programme vorstelle, mit denen ich Tag für Tag arbeite.

Grundlegendes
Vorneweg sollte ich noch sagen, dass ein MacBook Pro 13'' Retina mein einziger Rechner ist! Schön klein und leicht genug um ihn zu Kundenterminen vor Ort mitzunehmen und dennoch sehr leistungsstark! Am heimischen Schreibtisch ist das MacBook allerdings an einem großen 27'' Monitor und ich arbeite mit einem externen Apple Keyboard und Magic Maus!

Weitere Infos zum Hardware-Setup und meiner Backup-Strategie werde ich bald in einem seperaten Blogpost vorstellen.

Rechnungen, Angebote, Briefe, Buchhaltung
Klingt gerade nach einem sehr breiten Feld, das ich da zusammengefasst habe, oder? Korrekt, aber hierfür verwende ich ein einziges Tool: Monkey Office.

Seit inzwischen 5 Jahren kaufe ich mir jährlich die aktuellste Version und bin rundum zufrieden mit der Software. Optisch könnte sie zugegebenermaßen echt hübscher sein und auch der Editor für die Druckvorlagen ist nicht gerade anwenderfreundlich, aber der Rest funktioniert tadellos. Kundenverwaltung, Angebote erstellen und in Rechnungen weiterführen, eingehende Zahlungen direkt in die Buchhaltung übernehmen... Alles kein Problem!

HTML Editor
Hier kommen in der Tat zwei zum Einsatz. Nicht weil ich mich nicht entscheiden könnte, sondern weil jeder für seinen Einsatzbereich entscheidende Vorteile hat.

Wenn ich "live" an einer Webseite auf einem Server arbeite, dann verwende ich Coda von Panic. Etwas schlanker und schneller arbeitet der Open Source Editor Atom, den ich für lokale Entwicklungen auf meinem Rechner verwende.

FTP Client
Kurz gesagt, hier führt für mich kein Weg an Transmit vorbei! Verwende ich schon seit Jahren und ich bin hochzufrieden!

Grafikprogramme
Keine Frage, die Platzhirsche stammen hier aus dem Hause Adobe und schimpfen sich Photoshop, Illustrator und InDesign! Natürlich kann man kaum schlechtes über diese Software Suite sagen, ausser, dass sie durch den immensen Funktionsumfang auch extrem aufgebläht und sehr rechenintensiv sind. Trotzdem führt häufig kein Weg daran vorbei.

Eine ernstzumehmende Alternative gibt es aber seit einigen Wochen doch: Affinity Designer & Affinity Photo. Beides sind native Apps für den Mac und sind verdammt schnell bei kaum weniger Funktionen. Noch ein dicker Vorteil: Die Software kostet keinen monatlichen Abopreis, sondern ist für den einmaligen Preis von je 49,99€ im Mac App Store zu haben. Stark!

Tools für den Alltag
Um Zeiten für Projekte zu erfassen verwende ich TimelyApp.com. Ich mag die Art der Kunden- und Projektverwaltung. Die visuelle Darstellung anhand von Wochentagen in der Woche gefällt mir sehr gut. Eine native OS X Appfehlt jedoch leider noch und ist gerade das einzige, was bei Timely noch fehlt.

Zusätzlich verwende ich als Universalspeicher für Notizen Evernote. Als Alternative sehe ich mir momentan aber auch Ember an.

Seit ihr auch in meiner Branche selbständig und verwendet vielleicht andere oder zusätzliche Software, Apps und Tools? Dann lasst es mich bitte wissen, ich schaue mich immer gerne nach möglichen besser geeigneten Alternativen um :)

zurück zur Blogübersicht

Interessiert?

Dann ist es an der Zeit, uns eine Nachricht zu schreiben!

41

Menschen mögen uns.
Auf Facebook.

129

Menschen folgen uns.
Auf Twitter.